Dr. Hermann-Zittmayr-Preis 2021 für FFoQSI-Wissenschafterin Johanna Burtscher

Dr. Johanna Burtscher, FFoQSI-Forscherin vom Institut für Lebensmittelwissenschaften der BOKU (Institutsleitung Univ. Prof. Dr. Konrad Domig), wurde mit dem Dr. Hermann-Zittmayr-Preis 2021 ausgezeichnet. Mit diesem Preis werden jährlich hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Milch- und Molkereiwirtschaft prämiert.

In ihrer Forschung beschäftigt sich Johanna Burtscher schwerpunktmäßig mit der mikrobiellen Qualität von Milchprodukten. Im Zuge des Forschungsprojekts ADDA – Advancement of Dairying in Austria (K-Projekt) und des K1-Kompetenzzentrums FFoQSI entwickelte sie in Kooperation mit der österreichischen Milchwirtschaft und FFoQSI Partner SY-LAB Geräte GmbH eine innovative Methode zum schnellen, selektiven, quantitativen Nachweis von käsereischädlichen Clostridien in Milch. Die patentierte Methode kommt bereits in der Routineanalytik in 10 europäischen Ländern zur Anwendung. Auch in aktuellen FFoQSI-Projekten widmet sich Johanna Burtscher der Detektion und Charakterisierung milchwirtschaftlich relevanter Bakterien (Clostridien und Propionsäurebakterien) sowie der Erforschung der Resilienz österreichischer Lebensmittelversorgungsketten im Projekt Nutrisafe.

Die internationale Anerkennung auf wissenschaftlicher Ebene sowie die hohe Praxisrelevanz der Forschungsergebnisse für die österreichische Milchwirtschaft bildeten in der Tradition des Dr. Hermann-Zittmayr-Preises die Grundlage für die Prämierung durch das Kuratorium.

Wir gratulieren sehr herzlich!

Austrian Competence Centre for Feed and Food Quality, Safety and Innovation

FFoQSI GmbH
Technopark 1D, 3430 Tulln, Austria
office@ffoqsi.at
www.ffoqsi.at